Allgemeine Informationen und bewährte Verfahren

 

WAS IST VINTED?

Vinted ist ein Online-Hosting-Service, der es Benutzern ermöglicht, Artikel auszutauschen und/oder zu ver- bzw. zu kaufen, seinen integrierten Zahlungs- und Versanddienst zu nutzen, durch das Senden privater Nachrichten oder durch die Nutzung des Forums zu kommunizieren oder andere zusätzliche Dienste zu nutzen, wie z. B. das Pushen von Artikeln usw.

Vinted dient ausschließlich dem Ermöglichen von Transaktionen zwischen den Benutzern. Vinted ist weder für den Verkauf, Kauf oder Tausch der auf der Website gezeigten Artikel verantwortlich noch an Transaktionen zwischen Nutzern beteiligt.

 

WER KANN BENUTZER ODER BESUCHER WERDEN?

Ein Benutzer ist jede Person, die nach der Registrierung auf der Website das Recht hat, alle Dienste der Website zu nutzen, um ihren persönlichen Interessen nachzukommen, die nicht mit einer professionellen Tätigkeit verbunden sind. Benutzer können auf der Website als Käufer oder Verkäufer aktiv sein.

Ein Besucher ist jede Person, die die Website in Übereinstimmung mit den Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Vinted nutzt, ohne registriert zu sein. Besucher können sich beispielsweise die Artikel ansehen.

Benutzer oder Besucher müssen natürliche Personen sein, die mindestens 18 Jahre alt sind. Bei Minderjährigen muss ein Elternteil oder Erziehungsberechtigter (Erwachsener) die Nutzung der Dienste registrieren und beaufsichtigen.

Gewerbliche Tätigkeiten sind auf Vinted nicht erlaubt. Wenn sich der Verkäufer auf Vinted als Verbraucher oder als nicht-professioneller Verkäufer ausgibt, obwohl er in Wirklichkeit ein professioneller Verkäufer ist, drohen diesem Verkäufer die folgenden Strafen im Zusammenhang mit irreführenden Geschäftspraktiken: 

Frankreich – Freiheitsstrafe von bis zu 2 Jahren und eine Geldstrafe von 300.000 Euro (Artikel L 132-2 französisches Verbraucherschutzgesetzbuch). Solche Verkäufer können auch sozial- und steuerrechtlichen Verpflichtungen unterliegen.

Belgien – Geldstrafe in Höhe von 80.000 Euro ((Artikel XV. 83, 13° belgisches Wirtschaftsgesetzbuch). Solche Verkäufer können auch sozial- und steuerrechtlichen Verpflichtungen unterliegen.

Niederlande – Geldstrafe von bis zu 900.000 Euro oder 10 % des Umsatzes des Verkäufers, je nachdem, welcher dieser Beträge höher ist (Artikel 2.15 Abs. 2 und 8.8 des niederländischen Gesetzes über die Durchsetzung des Verbraucherschutzes und Artikel 6:193b niederländisches Bürgerliches Gesetzbuch). Der Verkäufer kann auch für die entstandenen Schäden haftbar gemacht werden und der dadurch abgeschlossene Vertrag kann für nichtig erklärt werden(Artikel 6:193b und 6:193j niederländisches Bürgerliches Gesetzbuch). Solche Verkäufer können auch sozial- und steuerrechtlichen Verpflichtungen unterliegen.

Spanien – Geldstrafe von bis zu 601.012 Euro (Artikel 49 ff. spanisches Verbraucherschutzgesetz 1/2007). Solche Verkäufer können auch sozial- und steuerrechtlichen Verpflichtungen unterliegen.

Luxemburg – Geldstrafe von maximal 120.000 Euro (Artikel L 122-8 luxemburgisches Verbraucherschutzgesetzbuches). Solche Verkäufer können auch sozial- und steuerrechtlichen Verpflichtungen unterliegen.

Deutschland – kann für Schäden (einschließlich Gewinneinziehung) haftbar gemacht werden, die durch die irreführenden Geschäftspraktiken verursacht wurden (§ 3 Abs. 3 und  Nr. 23 des Anhangs des deutschen Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb sowie §§ 8, 9 und 10 des deutschen Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb und§ 823 Abs. 2 BGB sowie § 280 und § 241 BGB). Darüber hinaus kann der abgeschlossene Vertrag nach § 119 Abs. 2 BGB für nichtig erklärt werden. Entscheidet sich der Verbraucher trotz der Täuschung des Verkäufers dazu, den Vertrag dennoch nicht für nichtig zu erklären, so erlischt das Rücktrittsrecht nicht nach 14 Tagen (wie es normalerweise der Fall wäre), sondern gemäß § 356 Abs. 3 BGB nach 1 Jahr und 14 Tagen, weil der Verkäufer seinen Verpflichtungen zur Unterrichtung des Verbrauchers nach deutschem Recht (§§ 246 ff. EGBGB) nicht nachgekommen ist. Solche Verkäufer können auch sozial- und steuerrechtlichen Verpflichtungen unterliegen. 

Italien – Ordnungsstrafen zwischen 5.000 und 5.000.000 Euro nach Artikel 27 Absatz 9 des italienischen Verbraucherschutzgesetzbuches. Solche Verkäufer können auch sozial- und steuerrechtlichen Verpflichtungen unterliegen.

Österreich – kann gemäß §§ 1 ff. des österreichischen Bundesgesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb und §§ 14 ff. des österreichischen Bundesgesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb  sowie §§ 1295 ff. des österreichischen Allgemeinen bürgerlichen Gesetzbuches (ABGB)  für Schäden haftbar gemacht werden, die durch die irreführenden Geschäftspraktiken verursacht werden. Darüber hinaus kann der abgeschlossene Vertrag nach §§ 870 ff. ABGB für nichtig erklärt werden. Entscheidet sich der Verbraucher trotz der Täuschung des Verkäufers dazu, den Vertrag dennoch nicht für nichtig zu erklären, so erlischt das Rücktrittsrecht nicht nach 14 Tagen (wie es normalerweise der Fall wäre), sondern gemäß § 12 des österreichischen Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetzes nach 1 Jahr und 14 Tagen, weil der Verkäufer seinen Verpflichtungen zur Unterrichtung des Verbrauchers nach § 4 des österreichischen Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetzes nicht nachgekommen ist.

 

WELCHE ART VON ARTIKELN KÖNNEN AUF VINTED VERKAUFT WERDEN?

Vinted möchte sicherstellen, dass Vinted ein freundlicher und sicherer Ort für seine Benutzer ist. Wenn sie ihre Artikel hochladen, müssen die Benutzer die geltenden Vorschriften und unsere Richtlinien einschließlich der Katalogregeln befolgen.

Folgendes kann auf Vinted verkauft werden:

  • Damen-, Herren- und Kinderbekleidung, Schuhe und Accessoires;
  • Kinderspielzeuge und -möbel und Ausstattung für Kinderbetreuung;
  • Kosmetika, Beauty-Produkte und -Gadgets;
  • technisches Zubehör wie Kopfhörer, Smartwatches, Handyhüllen und ähnliches.

Folgendes kann nicht auf Vinted verkauft werden:

  • gesetzlich verbotene oder eingeschränkte Artikel (z. B. Fälschungen, Muster oder Werbeartikel, Medikamente, Lebensmittel und Getränke usw.);
  • Artikel, die nicht den Hygienestandards entsprechen oder eine Gefahr für die Gesundheit darstellen (z. B. getragene Unterwäsche, alle Kosmetika, die bereits benutzt wurden oder sich nicht in der versiegelten Originalverpackung befinden usw.);
  • Artikel, die entweder keine Kleidung sind, sich nicht auf Mode, Beauty, Accessoires, Kinderartikel beziehen oder schlicht und ergreifend nicht mit der Vision von vinted.de übereinstimmen (wie z. B. Tierpelze und deren Produkte, elektronische und Hightech-Produkte wie Mobiltelefone, Computer, Kameras, Sportgeräte für Erwachsene wie Fahrräder, Skier, Snowboards, Eintrittskarten für Veranstaltungen usw.).

Die obige Liste ist nicht erschöpfend und dient lediglich als Richtwert. Bitte lesen Sie sich die Katalogregeln durch, um nähere Informationen darüber zu erhalten, was Sie auf Vinted einstellen können.

Außerdem muss der Verkäufer Eigentümer dieser Artikel sein und das Recht haben, sie zu verkaufen, zu tauschen oder zu spenden.

 

WIE VERKAUFE ICH EINEN ARTIKEL AUF VINTED?

Beim Einstellen von Artikeln fallen keine Gebühren an. Ein Verkäufer muss, wenn er einen Artikel in den Katalog aufnimmt, einen Fragebogen ausfüllen und den Artikel so genau wie möglich beschreiben, eventuelle Mängel angeben und den Preis des Artikels nennen.

Der eingestellte Artikel muss zudem fotografiert werden. Es muss mindestens ein Foto in guter Qualität hochgeladen werden.  Die Fotos müssen die tatsächliche Qualität und das äußere Erscheinungsbild des Artikels wiedergeben, ebenso wie eventuelle Mängel am Artikel.

Es können unbegrenzt viele Artikel im Katalog eingestellt werden; Duplikate bzw. mehrfache Einstellungen desselben Artikels sind jedoch nicht gestattet. Außerdem bietet Vinted Benutzern keine Möglichkeit, eine Mengenangabe zu tätigen und somit anzuzeigen, wie viele der gleichen Artikel verfügbar sind.

 

WIE WERDEN ARTIKEL AUF VINTED KLASSIFIZIERT?

Die auf der Landing Page/in den Suchergebnissen von Vinted präsentierten Artikelangebote werden nach „Relevanz“ sortiert, wobei folgende Kriterien berücksichtigt werden: das Datum, an dem der Artikel hochgeladen wurde, die im Profil des Benutzers angegebenen Informationen (Geschlecht, Alter, Land), die von den Benutzern angegebenen Präferenzen in Bezug auf die Kategorien, z. B. Damen, Kinder, Schuhe usw. (Personalisierung), und Größen der von Benutzern gesuchten Artikel, bevorzugte Marken, sowie Farbe, Zustand, Preis und Größe der von ihnen gekauften Artikel. Wenn Benutzer nach einem Artikel suchen, werden die Angebote standardmäßig nach „Relevanz“ sortiert. Alternativ können Benutzer im Katalog auch auswählen, ob die Angebote nach Preis oder Datum sortiert werden sollen. Wenn Benutzer sich dafür entscheiden, dass Angebote nach Preis und Datum klassifiziert werden, werden die von ihnen in ihrem Profil angegebenen Präferenzen weiterhin bei der Klassifizierung der Angebote berücksichtigt.

Verkäufer können die Sichtbarkeit ihrer Artikel verbessern, indem sie sich für die folgenden kostenpflichtigen automatisierten Dienste entscheiden, die sich auch darauf auswirken, wie die Artikel im Feed sortiert werden:

 Pushen von eingestellten Artikeln

Bestimmte, vom Verkäufer ausgewählte Artikel können eine bessere Sichtbarkeit auf der Landing Page oder auf den Ergebnisseiten bestimmter Suchanfragen erhalten (Bild rechts). 

Weitere Informationen zum Pushen eingestellter Artikel finden Sie hier.

 Best Matches

Der Kleiderschrank eines Verkäufers kann auf der Landing Page der Website und auf den Ergebnisseiten spezifischer Suchanfragen hervorgehoben werden. Das Hervorheben erfolgt durch die Zuteilung eines eigenen Platzes für den Verkäufer-Kleiderschrank im Katalog – eine Beispielansicht sehen Sie auf dem Bild rechts.

Weitere Informationen zur Best Matches-Funktion finden Sie hier .

WIE KANN EIN KÄUFER FÜR EINEN ARTIKEL ZAHLEN?

Auf Vinted stehen mehrere Zahlungsmethoden zur Verfügung: gültige Kreditkarten, PayPal oder Ihr Vinted-Guthaben. Weitere Informationen finden Sie in unserem Hilfe-Center. Außerdem stehen Ihnen 2 verschiedene Methoden zur Verfügung, wie Sie die oben genannten Zahlungsmethoden nutzen können: (i) Zahlung entweder direkt über Vinted, indem Sie unseren integrierten Zahlungsservice nutzen; oder (ii) Zahlung direkt an den Verkäufer, indem Sie das mit ihm vereinbarte Zahlungsmittel nutzen.

Meistens verwenden Benutzer den integrierten Zahlungsservice. In diesem Fall wird die Zahlung des Käufers durch eine Bank- oder virtuelle Karte auf der integrierten Zahlungsschnittstelle der Website durchgeführt. Die vom Käufer gezahlten Beträge werden von einem von Vinted ausgewählten Finanzdienstleister in einem als Treuhandkonto fungierenden Geldbeutel einbehalten, bis die Transaktion abgeschlossen ist. Sobald die Transaktion abgeschlossen ist, werden die Gelder sofort dem Geldbeutel des Verkäufers gutgeschrieben, das jederzeit ohne Überweisungsgebühr auf sein persönliches Bankkonto überwiesen werden kann. Alternativ kann das Guthaben im Geldbeutel zum Kauf von Artikeln auf Vinted verwendet werden.

 

KANN VINTED EIN ANGEBOT ODER EIN KONTO DEAKTIVIEREN?

Vinted kann Maßnahmen gegen Benutzer ergreifen, wenn sie:

  • ihre Verpflichtungen aus den  Allgemeinen Geschäftsbedingungen, der Datenschutzrichtlinie oder anderen Regeln der Website verletzen oder gegen diese verstoßen;
  • falsche, irreführende und/oder unvollständige Informationen gemäß den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zum Zeitpunkt ihrer Registrierung auf der Website oder ihrer Nutzung der Website zur Verfügung stellen;
  • vorsätzlich und absichtlich falsche Informationen auf der Website offenlegen, andere Personen beleidigen oder unangemessen handeln;
  • die Identität anderer Benutzer nutzen oder anderweitig rechtswidrig handeln;
  • sich von derselben IP-Adresse oder vom gleichen Computer aus anmelden wie der Computer, der aufgrund von Verstößen blockiert wurde; oder
  • mindestens drei Warnungen von Vinted erhalten haben.

Vinted kann folgende Maßnahmen ergreifen: Entfernung der vom Benutzer hochgeladenen Angebote, Sperrung des Benutzerkontos (vor allem bei wiederholtem Fehlverhalten). Im Falle einer Sperrung hat der Benutzer nicht länger das Recht, sich erneut auf der Website zu registrieren. 

Angebote können Vinted zur Kenntnis gebracht werden, indem Sie einfach auf das Flaggensymbol in der rechten Ecke des Angebotsbildschirms klicken und „Melden„ auswählen oder indem Sie eine Mitteilung an [email protected] / [email protected] / [email protected] senden. 

 

FALLEN BEI DER NUTZUNG VON VINTED GEBÜHREN AN?

Für Verkäufer

Das Einstellen von Artikeln in den Katalog der Website ist kostenlos. Verkäufer können sich dennoch dafür entscheiden, optionale kostenpflichtige Dienste wie das oben erwähnte Pushen von Artikeln und Best Matches zu beanspruchen.

 

Für Käufer

Wenn ein Käufer sich dafür entscheidet, dass die Transaktion direkt zwischen dem Käufer und dem Verkäufer stattfindet, ohne die integrierten Zahlungs- und Versanddienste zu nutzen, sind der Käufer und der Verkäufer allein für die ordnungsgemäße Durchführung der Transaktion sowie für die Organisation und die Folgen des Versands des Artikels verantwortlich, ohne die Möglichkeit, die von Vinted in diesem Zusammenhang angebotene Unterstützung in Anspruch zu nehmen. Daher erhebt Vinted in diesem Fall keine Gebühren. 

Im Falle der Nutzung von integrierten Zahlungs- und Versanddiensten wird die Zahlung und Lieferung eines Artikels erleichtert und gesichert. Wegen dieses zusätzlichen Käuferschutzes erhebt Vinted also entsprechende Gebühren für solche Leistungen. Die Nutzung der integrierten Zahlungs- und Versanddienste ist jedoch optional.

 

Integrierter Zahlungsdienst

Wenn sich Benutzer für die Nutzung des integrierten Zahlungsdienstes entscheiden, wird dem Käufer für jede Transaktion eine Gebühr zusätzlich zum Kaufpreis für die Nutzung dieses von Vinted angebotenen Zusatzdienstes berechnet. Der Gesamtbetrag dieser Gebühr wird dem Käufer vor Abschluss der Bestellung auf der Website angezeigt. Die Gebühr für die Nutzung des integrierten Zahlungssystems setzt sich wie folgt zusammen:

  • Ein Pauschalbetrag von 0,70 Euro; und
  • 5 % des Kaufpreises einschließlich Mehrwertsteuer (MwSt.), jedoch exklusive Versandkosten, vereinbart zwischen dem Käufer und dem Verkäufer.

 

Versanddienst

Der Versanddienst ist nur verfügbar, wenn der Käufer den integrierten Zahlungsdienst nutzt.

Vinted bietet folgende Versandoptionen an:

  • Integrierte Versandetiketten, wenn Vinted das zu verwendende Versandetikett generiert;
  • Versandanweisungen, wenn der Verkäufer das Versandetikett nach den Anweisungen von Vinted selbst kaufen muss;
  • Kundenspezifischer Versand, wenn der Verkäufer die Höhe der Versandkosten und das Versandunternehmen bestimmt (für italienische Nutzer ist diese Option noch nicht verfügbar). 

Jede dieser Versandoptionen unterliegt ihren eigenen Bedingungen (in Bezug auf Versicherungen usw.). In jedem Fall werden die Versandkosten vom Käufer getragen. Die Preise variieren je nach gewählter Versandoption, dem Zielort und dem Gewicht des Pakets.

Um mehr über die Preise der von Vinted angebotenen Dienstleistungen zu erfahren, sehen Sie sich bitte die Preisliste an.

 

STREITIGKEITEN ZWISCHEN KÄUFERN UND VERKÄUFERN 

1. Wenn Benutzer den integrierten Zahlungs- und Versanddienst verwenden

Wenn der Käufer den integrierten Zahlungsdienst verwendet hat, profitiert der Käufer vom Käuferschutz, der es ihm unter bestimmten Bedingungen ermöglicht, die Erstattung des Artikels zu beantragen. Zum Beispiel:

(i) Wenn ein Käufer einen von einem Verkäufer gekauften Artikel nicht erhält, muss er Vinted darüber informieren, indem er auf die Schaltfläche klickt, die die Transaktion innerhalb eines Zeitraums von zwei (2) Tagen ab dem Datum, an dem die Lieferung des Artikels erwartet wurde, aussetzt. 

Wenn bestätigt wird, dass der Artikel während des Versands verloren gegangen ist, wird Vinted den Käufer entschädigen. 

Wenn sich der Käufer nicht innerhalb von zwei (2) Tagen nach der erwarteten Lieferung eines Artikels mit Vinted in Verbindung setzt, wird davon ausgegangen, dass er den Artikel akzeptiert hat und die Transaktion abgeschlossen ist.

(ii) Wenn ein Käufer einen Artikel erhält, der seiner Meinung nach im Wesentlichen nicht mit der Beschreibung des Angebots auf der Website übereinstimmt, muss er Vinted darüber informieren, indem er auf die Schaltfläche klickt, die die Transaktion innerhalb einer Frist von zwei (2) Tagen ab dem Datum der Lieferung des Artikels aussetzt.

Wenn sich der Käufer innerhalb von zwei (2) Tagen mit Vinted in Verbindung setzt, wird Vinted den gesamten Kaufpreis einbehalten, bis Vinted eine zwischen Käufer und Verkäufer gemeinsam vereinbarte Anweisung erhält, auf welches Konto diese Beträge zu überweisen sind. Wenn die Benutzer keine gegenseitige Einigung erzielen können, trifft Vinted eine endgültige Entscheidung, und wenn der Artikel im Wesentlichen nicht mit der Beschreibung auf der Website übereinstimmt, erstattet Vinted dem Käufer den Kaufpreis. 

In jedem Fall organisiert der Verkäufer direkt mit dem Käufer die Rückgabe des Artikels und die Modalitäten dieser Rückgabe. Vinted ist für die Rücksendung des Artikels an den Verkäufer nicht verantwortlich und wird diese auch nicht organisieren. Sofern nicht anders vereinbart, trägt der Käufer die Kosten für die Rücksendung.

Wenn sich der Käufer nicht innerhalb von zwei (2) Tagen nach Erhalt der Ware mit Vinted in Verbindung setzt oder wenn der Käufer nach Erhalt der Ware auf die Schaltfläche „Alles in Ordnung“ klickt, wird davon ausgegangen, dass er die Ware akzeptiert hat und die Transaktion abgeschlossen ist. 

Weitere Informationen zur Rückgaberichtlinie von Vinted finden Sie auf dieser Seite unseres Hilfe-Centers.

2. Wenn Benutzer sich nicht für den integrierten Zahlungs- und Versanddienst entscheiden 

In diesem Fall versteht und akzeptiert der Benutzer, dass Vinted nicht an der Beilegung von Streitigkeiten zwischen dem Käufer und dem Verkäufer beteiligt ist.

 

STREITFÄLLE ZWISCHEN BENUTZERN UND VINTED

Im Falle einer Meinungsverschiedenheit zwischen Vinted und dem Benutzer kann der Benutzer:

  • zunächst über das Kontaktformular (für deutsche Benutzer hier) eine schriftliche Beschwerde an den Kundendienst einreichen;
  • wenn innerhalb einer angemessenen Frist von einem (1) Monat keine Antwort von dieser Abteilung erfolgt oder wenn der Benutzer mit der erteilten Antwort nicht zufrieden ist, werden der Benutzer und Vinted versuchen, die Beschwerde des Benutzers auf einvernehmliche Weise zu lösen;
  • Benutzer können daher versuchen, auf alternative Streitbeilegungsmethoden zurückzugreifen: (i) Die Europäische Kommission stellt den europäischen Verbrauchern eine Plattform zur Online-Streitbeilegung zur Verfügung; (ii) Sie können sich auch an den Schlichtungsdienst des Verbands für E-Commerce und Fernabsatz (FEVAD) (nur für Frankreich), das städtische Verbraucherinformationsbüro („Oficina Municipal del Consumidor“) (nur für Spanien) oder den Verbraucherschlichterdienst („Service national du Médiateur de la consommation“) (nur für Luxemburg), die deutsche Universalschlichtungsstelle des Bundes (nur für Deutschland) oder die Mediation für Verbraucherfragen des Schiedsgerichts Mailand (Risolvionline.com) (nur für Italien) oder die österreichische Internet Ombudsstelle (nur für Österreich) wenden.

 

FEEDBACK ZU VINTED 

Wenn eine Transaktion abgeschlossen ist, können Käufer und Verkäufer sich gegenseitig Feedback geben. Jedes Feedback ist mit dem jeweiligen Artikel verbunden, daher ist es nicht möglich, eine Bewertung für einen Benutzer zu hinterlassen, mit dem Sie keine Transaktion durchgeführt haben. Benutzer können ihr Feedback wie folgt hinterlassen:

  • Sie können nach Abschluss der Bestellung die Schaltfläche „Feedback hinterlassen“ im Konversationsverlauf finden;
  • wählen Sie anschließend die Anzahl der Sterne aus, die Sie vergeben möchten, fügen Sie einen Kommentar hinzu und senden Sie ihn ab.
  • Sie können Ihr Feedback bearbeiten oder entfernen (diese Optionen finden Sie unter dem hinterlassenen Feedback).

Den Benutzern oder Vinted wird im Gegenzug für ihre Online-Bewertungen keine Vergütung gewährt.

Auf der Bewertungsseite des Benutzers werden Feedbacks ausschließlich in chronologischer Reihenfolge sortiert. Bewertungen werden für unbegrenzte Zeit aufbewahrt und gemäß der Datenschutzrichtlinie gespeichert. Falls eine Bewertung von einem Mitglied abgegeben wird, das anschließend sein Konto gelöscht hat, ist sein Mitgliedsname nicht sichtbar und es erscheint ein Hinweis, dass der Inhalt von einem Mitglied stammt, das nicht mehr aktiv ist.

 

ÜBERPRÜFT VINTED FEEDBACK?

Die Mitglieder von Vinted sind auf gegenseitiges Feedback angewiesen. Vinted prüft kein hinterlassenes Feedback, bevor es von Nutzern veröffentlicht wird.

Wenn Benutzer mit dem erhaltenen Feedback nicht einverstanden sind, können sie:

  • sich an das andere Vinted-Mitglied wenden, um herauszufinden, was schiefgelaufen ist, und nach einer einvernehmlichen Lösung suchen.
  • das andere Mitglied darum bitten, sein Feedback zu ändern, indem es zu dem hinterlassenen Kommentar zurückkehrt (oder den, der Vinted automatisch hinterlassen hat) und ihn bearbeitet.
  • einen Kommentar unter jedem hinterlassenen Feedback hinterlassen und ihren Standpunkt verdeutlichen. Wenn es zum Beispiel etwas war, das außerhalb ihrer Kontrolle lag, wie ein Fehler eines Dritten, sollten Benutzer nicht zögern, dies zu sagen.

Wenn das erhaltene Feedback unangemessen oder beleidigend ist, sollten Sie es Vinted melden, indem Sie einfach auf das (i)-Symbol in Ihrer Konversation tippen und „Melden“ wählen. Wählen Sie dann „Mitglied hat belästigendes/unangemessenes Feedback hinterlassen“ und erklären Sie die Situation. Das Vinted-Team wird daran arbeiten, das Problem zu beheben, wenn das Feedback nicht den Standards der Vinted-Community entspricht.

 

In bestimmten Fällen kann Vinted ebenfalls automatisch positives oder negatives Feedback hinterlassen. Ein positives Feedback kann erscheinen, wenn eine Transaktion erfolgreich war, der Käufer aber nicht innerhalb von 4 Werktagen ein Feedback hinterlassen hat. Negatives Feedback kann dem Verkäufer und/oder dem Käufer gegeben werden, wenn er z. B. seine Bestellung zum 2. Mal storniert. In einem solchen Fall kann der Benutzer (an dessen Stelle Vinted ein automatisches Feedback hinterlassen hat) dieses Feedback jederzeit bearbeiten und es wird nicht mehr im Namen von Vinted angezeigt, sondern in seinem Namen.

 

RECHTE DER KÄUFER

Vinted ist eine Wiederverkaufs- und Tauschplattform für Transaktionen zwischen Privatpersonen. 

 

Kein Rücktrittsrecht 

Bei Transaktionen zwischen Privatpersonen umfassen die Bestimmungen der anwendbaren Gesetze keine Verpflichtung für einen privaten Verkäufer, ein Rücktrittsrecht anzubieten. Einige private Verkäufer können jedoch beschließen, die Möglichkeit zur Rückgabe oder zum Umtausch eines Artikels anzubieten (z. B. indem sie dies im beschreibenden Abschnitt ihrer Werbung erwähnen). 

Darüber hinaus ermöglicht der auf Vinted verfügbare Käuferschutz Käufern, die unseren integrierten Zahlungsservice nutzen, die Erstattung ihres Artikels vorbehaltlich bestimmter Bedingungen. 

Der vorgenannte Käuferschutz, der es dem Käufer ermöglicht, vorbehaltlich bestimmter Bedingungen eine Erstattung des Artikels zu erhalten, ist eine von Vinted angebotene Zusatzleistung. Sie ersetzt nicht die unten genannten gesetzlichen Gewährleistungen, die in den geltenden Gesetzen vorgesehen sind. Die gesetzlichen Gewährleistungen können ohne Rückgriff auf den Käuferschutz ausgeübt werden.

Nachfolgend finden Sie einige Informationen zu den Rechten und Pflichten, die für Verkäufe zwischen Privatpersonen gelten. 

 

(i) Frankreich:

Für Transaktionen zwischen Privatpersonen gelten die Bestimmungen des Zivilgesetzbuches:

  • Die Bestimmungen des Zivilgesetzbuches zum Schuldrecht finden Sie hier 
  • Die Bestimmungen des Zivilgesetzbuches in Bezug auf die vertragliche zivilrechtliche Verantwortung finden Sie hier . 

Gesetzliche Gewährleistungen

Die im Verbrauchergesetzbuch vorgesehene gesetzliche Konformitätsgewährleistung gilt nicht für Verkäufe zwischen Privatpersonen.

Verkäufer sind jedoch für die Produkte, die sie über die Vinted-Plattform verkaufen, an die Gewährleistung für versteckte Mängel gebunden. Gemäß Artikel 1641 des Zivilgesetzbuches: „Der Verkäufer ist an die Gewährleistung für versteckte Mängel an der verkauften Sache gebunden, die diese für die bestimmungsgemäße Verwendung ungeeignet machen oder die die Nutzung so stark beeinträchtigen, dass der Käufer bei Kenntnis des Mangels die Sache nicht erworben hätte oder einen niedrigeren Preis gezahlt hätte.“

Grundsätzlich ermöglicht diese Gewährleistung dem Käufer den Erhalt einer Minderung des Kaufpreises, wenn er die Sache behält, oder einer vollständigen Rückerstattung des Kaufpreises, wenn er sie an den Verkäufer zurückgibt. Die geltenden Rechtsvorschriften finden Sie hier.

 

(ii) Belgien

Die für Transaktionen zwischen Privatpersonen geltenden gesetzlichen Bestimmungen: 

  • Die Bestimmungen des belgischen Zivilgesetzbuches zum Schuldrecht finden Sie hier.
  • Die Bestimmungen des belgischen Zivilgesetzbuches in Bezug auf die vertragliche zivilrechtliche Verantwortung finden Sie hier.

Gesetzliche Gewährleistungen

Für den Verkauf gelten zwei gesetzliche Gewährleistungen: die gesetzliche Konformitätsgewährleistung und die Gewährleistung für versteckte Mängel.

Die gesetzliche Konformitätsgewährleistung gilt gemäß Artikel 1604 des belgischen Zivilgesetzbuches: „Der Verkäufer muss dem Käufer eine Ware liefern, die mit dem Vertrag überstimmt. Lieferung bezeichnet die Übergabe der verkauften Sache in die Verfügungsberechtigung und den Besitz des Käufers.“

Die Gewährleistung für versteckte Mängel gilt gemäß Artikel 1641 des belgischen Zivilgesetzbuches: „Der Verkäufer ist verpflichtet, den Käufer für versteckte Mängel an einer verkauften Sache zu entschädigen, die diese für ihren Bestimmungszweck ungeeignet machen oder die ihre Verwendung so weit beeinträchtigen, dass der Käufer bei entsprechender Kenntnis des Mangels die Sache nicht oder nur zu einem niedrigeren Preis gekauft hätte.“

Grundsätzlich ermöglicht diese Gewährleistung dem Käufer den Erhalt einer Minderung des Kaufpreises, wenn er die Sache behält, oder einer vollständigen Rückerstattung des Kaufpreises, wenn er sie an den Verkäufer zurückgibt. Der Käufer muss seine auf versteckte Mängel basierende Forderung zeitnah einreichen. 

 

(iii) Niederlande

Die für Transaktionen zwischen Privatpersonen geltenden gesetzlichen Bestimmungen:

  • Die Bestimmungen des niederländischen Bürgerlichen Gesetzbuches in Bezug auf Vertragspflichten finden Sie hier.
  • Die Bestimmungen des niederländischen Bürgerlichen Gesetzbuches in Bezug auf die vertragliche zivilrechtliche Verantwortung und Haftung finden Sie hier.

Gesetzliche Gewährleistungen

Die gesetzliche Konformitätsgewährleistung gilt nicht für Ihre Transaktion. Es gelten jedoch die allgemeinen Auswirkungen einer Nichterfüllung der Artikel 6:74 ff. des niederländischen Bürgerlichen Gesetzbuches. Siehe auch z. B. die anwendbaren Bestimmungen über die Erfüllung der Verpflichtungen aus den Artikeln 6:27 ff. des niederländischen Bürgerlichen Gesetzbuches. 

 

(iv) Spanien

Die für Transaktionen zwischen Privatpersonen geltenden gesetzlichen Bestimmungen:

  • Die Bestimmungen des spanischen Zivilgesetzbuches über das Schuldrecht finden Sie hier.
  • Die Bestimmungen des spanischen Zivilgesetzbuches in Bezug auf die vertragliche zivilrechtliche Verantwortung finden Sie hier.

Gesetzliche Gewährleistungen

Die im Verbrauchergesetzbuch vorgesehene gesetzliche Konformitätsgewährleistung gilt nicht für Verkäufe zwischen Privatpersonen.

Verkäufer sind jedoch gemäß den Artikeln 1484 ff. des spanischen Zivilgesetzbuches an die Gewährleistung für versteckte Mängel gebunden: „Der Verkäufer haftet für versteckte Mängel an der verkauften Sache, die diese für die bestimmungsgemäße Verwendung ungeeignet machen oder die Nutzung so stark beeinträchtigen, dass der Käufer die Sache bei Kenntnis des Mangels nicht erworben hätte oder einen niedrigeren Preis gezahlt hätte.

Grundsätzlich ermöglicht diese Gewährleistung dem Käufer den Erhalt einer Minderung des Kaufpreises, wenn er die Sache behält, oder einer vollständigen Rückerstattung des Kaufpreises, wenn er sie an den Verkäufer zurückgibt. Die Verjährungsfrist dieses Rechtsbehelfs beträgt 6 Monate ab Erhalt des Artikels durch den Käufer.

 

(v) Luxemburg

Die für Transaktionen zwischen Privatpersonen geltenden gesetzlichen Bestimmungen:

Gesetzliche Gewährleistungen

Die im Verbrauchergesetzbuch vorgesehene gesetzliche Konformitätsgewährleistung gilt nicht für Verkäufe zwischen Privatpersonen.

Jedoch gilt gemäß Artikel 1641 des luxemburgischen Zivilgesetzbuches die Gewährleistung für versteckte Mängel: „Der Verkäufer ist an die Gewährleistung für versteckte Mängel an der verkauften Sache gebunden, die diese für die bestimmungsgemäße Verwendung ungeeignet machen oder die die Nutzung so stark beeinträchtigen, dass der Käufer bei Kenntnis des Mangels die Sache nicht erworben hätte oder einen niedrigeren Preis gezahlt hätte.“

Grundsätzlich ermöglicht diese Gewährleistung dem Käufer den Erhalt einer Minderung des Kaufpreises, wenn er die Sache behält, oder einer vollständigen Rückerstattung des Kaufpreises, wenn er sie an den Verkäufer zurückgibt. Die Verjährungsfrist dieses Rechtsbehelfs beträgt ein Jahr ab dem Zeitpunkt, an dem der Käufer den Mangel entdeckt. Die geltenden Rechtsvorschriften finden Sie hier.

 

(vi) Deutschland

Die für Transaktionen zwischen Privatpersonen geltenden gesetzlichen Bestimmungen:

  • Die Bestimmungen des deutschen Bürgerlichen Gesetzbuches zum Schuldrecht finden Sie  hier, hier und hier.
  • Die Bestimmungen des deutschen Bürgerlichen Gesetzbuches in Bezug auf die vertragliche zivilrechtliche Verantwortung finden Sie hier und hier.

Gesetzliche Gewährleistungen

Für den Verkauf gelten zwei gesetzliche Gewährleistungen: die gesetzliche Konformitätsgewährleistung und die Gewährleistung für versteckte Mängel (sofern der Verkäufer diese nicht ausschließt oder nicht auf sie verzichtet).

Die gesetzliche Konformitätsgewährleistung gilt gemäß § 433 BGB: „Durch den Kaufvertrag wird der Verkäufer einer Sache verpflichtet, dem Käufer die Sache zu übergeben und das Eigentum an der Sache zu verschaffen. Der Verkäufer hat dem Käufer die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu verschaffen.“

Sowie gemäß § 437 BGB: „Ist die Sache mangelhaft, kann der Käufer, wenn die Voraussetzungen der folgenden Vorschriften vorliegen und soweit nicht ein anderes bestimmt ist,

1. nach § 439 Nacherfüllung verlangen,

2. nach den §§ 440, 323 und 326 Abs. 5 von dem Vertrag zurücktreten oder nach § 441 den Kaufpreis mindern und

3. nach den §§ 440, 280, 281, 283 und 311a Schadensersatz oder nach § 284 Ersatz vergeblicher Aufwendungen verlangen.“

Sind die in § 437 genannten Bedingungen erfüllt, wird der Käufer in erster Linie auf die Nacherfüllung verwiesen. Die weiteren Rechte nach § 437 Nr. 2 und Nr. 3 erfordern den Ablauf einer angemessenen Frist für die Leistung oder Nacherfüllung durch den Verpflichteten ohne Ergebnis. Danach kann der Käufer vom Vertrag zurücktreten oder den Kaufpreis mindern (Nr. 2) und Schadensersatz oder den Ersatz vergeblicher Aufwendungen verlangen (Nr. 3).

Die Gewährleistung für versteckte Mängel gilt gemäß § 434 BGB: „Soweit die Beschaffenheit nicht vereinbart ist, ist die Sache frei von Sachmängeln,

1. wenn sie sich für die nach dem Vertrag vorausgesetzte Verwendung eignet, sonst
2. wenn sie sich für die gewöhnliche Verwendung eignet und eine Beschaffenheit aufweist, die bei Sachen der gleichen Art üblich ist und die der Käufer nach der Art der Sache erwarten kann.“

Nach diesem Abschnitt wird ein versteckter Mangel wie jeder andere Mangel behandelt. Daher kann der Käufer (wie vorstehend aufgeführt) die Rechte nach § 437 BGB beanspruchen, wenn die Voraussetzungen der entsprechenden Vorschriften vorliegen und soweit nicht gesetzlich ein anderes bestimmt ist.

 

(vii) Italien

Die für Transaktionen zwischen Privatpersonen geltenden gesetzlichen Bestimmungen:

  • Die Bestimmungen des italienischen Zivilgesetzbuches zum Schuldrecht finden Sie  hier (Artikel 1173 ff. italienisches Zivilgesetzbuch).
  • Die Bestimmungen des italienischen Zivilgesetzbuches in Bezug auf die vertragliche zivilrechtliche Verantwortung finden Sie hier (Artikel 1218 ff. italienisches Zivilgesetzbuch).
  • Die Bestimmungen des italienischen Zivilgesetzbuches in Bezug auf die gesetzliche Gewährleistung für fehlerhafte Produkte finden Sie hier (Artikel 1487 ff. italienisches Zivilgesetzbuch).

Gesetzliche Gewährleistungen

Für den Verkauf gelten zwei gesetzliche Gewährleistungen: die gesetzliche Konformitätsgewährleistung (sofern der Verkäufer und der Käufer nicht ihren Ausschluss oder ihre Minderung vereinbaren) und die Gewährleistung für versteckte Mängel.

Gemäß Artikel 1490 des italienischen Zivilgesetzbuches: „Der Verkäufer muss sicherstellen, dass die verkaufte Sache frei von Mängeln ist, die diese für die bestimmungsgemäße Verwendung ungeeignet machen oder ihren Wert spürbar mindern würden.“ Gleichwohl bestimmt Artikel 1491 des italienischen Zivilgesetzbuches: Die Gewährleistung wird nicht geschuldet, wenn der Käufer zum Zeitpunkt des Vertrags von den Mängeln der Sache Kenntnis hatte; außerdem wird die Gewährleistung auch dann nicht geschuldet, wenn die Mängel leicht erkennbar waren, es sei denn, der Verkäufer hatte erklärt, die Sache sei frei von Mängeln.“

Der Käufer kann den Kaufvertrag kündigen oder eine Minderung des gezahlten Preises erhalten. Darüber hinaus hat der Verkäufer dem Käufer Schadensersatz (auch für Schäden aus den Mängeln der Ware) zu zahlen, es sei denn, der Verkäufer weist nach, dass kein Verschulden auf seiner Seite vorliegt. Die Verjährungsfrist für dieser Rechtsbehelfe beträgt 1 Jahr ab Lieferung der Sache, vorausgesetzt, dass der Käufer den Verkäufer innerhalb von 8 Tagen nach Entdeckung der Mängel benachrichtigt (sofern gesetzlich keine andere Frist festgelegt oder keine andere Frist zwischen den Parteien vereinbart ist). Hat der Verkäufer jedoch das Vorliegen der Mängel eingeräumt oder absichtlich geheim gehalten, so gilt diese Frist für die Benachrichtigung des Verkäufers nicht.

Die oben genannte gesetzliche Gewährleistung gilt nicht, wenn der Verkäufer und der Käufer vereinbaren, diese auszuschließen oder zu mindern, sowohl hinsichtlich der Dauer, der Kündigungsfrist und/oder der Rechtsbehelfe (z. B. wenn der Verkäufer dies im beschreibenden Abschnitt seiner Anzeige erwähnt). Die geltenden Rechtsvorschriften finden Sie hier (Artikel 1487 ff. italienisches Zivilgesetzbuch).

Die Gewährleistung für versteckte Mängel nach Artikel 1490 des italienischen Zivilgesetzbuches: Jeder Vertrag zwischen dem Verkäufer und dem Käufer "zum Ausschluss oder zur Beschränkung der Gewährleistung ist unwirksam, wenn der Verkäufer die Mängel der Sache absichtlich vor dem Käufer verborgen hat". Somit wird bei jeder Transaktion ein versteckter Mangel wie jeder andere Mangel behandelt. Daher hat der Käufer bei versteckten Mängeln Anspruch auf die oben genannten gesetzlichen Gewährleistungen.

 

(viii) Österreich

Die für Transaktionen zwischen Privatpersonen geltenden gesetzlichen Bestimmungen:

  • Die Bestimmungen des österreichischen Allgemeinen bürgerlichen Gesetzbuches über Verträge und Rechtsgeschäfte (§§ 859 ff.) und über Kaufverträge (§§ 1053 ff.).
  • Die Bestimmungen des österreichischen Allgemeinen bürgerlichen Gesetzbuches in Bezug auf die vertragliche Zivilverantwortung (§ 932 und §§ 1295 ff.).

Gesetzliche Gewährleistungen

Für den Verkauf gelten zwei gesetzliche Gewährleistungen: die gesetzliche Gewährleistung (sofern der Verkäufer und der Käufer nicht ihren Ausschluss oder ihre Minderung vereinbaren) und die Gewährleistung für versteckte Mängel.

Gemäß § 922 (1) ABGB: „Wer einem anderen eine Sache gegen Entgelt überlässt, leistet Gewähr, dass sie dem Vertrag entspricht. Er haftet also dafür, dass die Sache die bedungenen oder gewöhnlich vorausgesetzten Eigenschaften hat, dass sie seiner Beschreibung, einer Probe oder einem Muster entspricht und dass sie der Natur des Geschäftes oder der getroffenen Verabredung gemäß verwendet werden kann.“

In Bezug auf Verkäufe zwischen einzelnen Nutzern sind jedoch Beschränkungen und Ausschlüsse der Gewährleistung zulässig. Hierfür genügt die Angabe, dass es sich um einen privaten Verkauf handelt und dass jede Gewährleistung ausgeschlossen ist. Eine solche Vereinbarung kann jedoch vor Gericht angefochten werden.

Nach § 932 (1) ABGB: „Der Übernehmer kann wegen eines Mangels die Verbesserung (Nachbesserung oder Nachtrag des Fehlenden), den Austausch der Sache, eine angemessene Minderung des Entgelts (Preisminderung) oder die Aufhebung des Vertrags (Wandlung) fordern“

Zunächst kann der Käufer nur die Verbesserung oder den Austausch der Sache verlangen, es sei denn, dass die Verbesserung oder der Austausch unmöglich ist oder für den Übergeber, verglichen mit der anderen Abhilfe, mit einem unverhältnismäßig hohen Aufwand verbunden wäre. Ob dies der Fall ist, richtet sich auch nach dem Wert der mangelfreien Sache, der Schwere des Mangels und den mit der anderen Abhilfe für den Übernehmer verbundenen Unannehmlichkeiten.

Die Verbesserung oder der Austausch ist in angemessener Frist und mit möglichst geringen Unannehmlichkeiten für den Übernehmer zu bewirken, wobei die Art der Sache und der mit ihr verfolgte Zweck zu berücksichtigen sind.

Sind sowohl die Verbesserung als auch der Austausch unmöglich oder für den Übergeber mit einem unverhältnismäßig hohen Aufwand verbunden, so hat der Übernehmer das Recht auf Preisminderung oder, sofern es sich nicht um einen geringfügigen Mangel handelt, das Recht auf Wandlung. Dasselbe gilt, wenn der Übergeber die Verbesserung oder den Austausch verweigert oder nicht in angemessener Frist vornimmt, wenn diese Abhilfen für den Übernehmer mit erheblichen Unannehmlichkeiten verbunden wären oder wenn sie ihm aus triftigen, in der Person des Übergebers liegenden Gründen unzumutbar sind.

Es wird erneut darauf hingewiesen, dass diese Abhilfen bei Verkäufen zwischen einzelnen Nutzern beschränkt oder ausgeschlossen werden können (siehe oben). Ist der Verkäufer für den Mangel verantwortlich, kann der Käufer auch nach § 933a ABGB Schadenersatz verlangen. Die Verjährungsfrist für die vorgenannten Abhilfen beträgt nach § 933 ABGB zwei Jahre ab Lieferung an den Käufer.